Startseite
06.02.2017
Saarländischer Inklusionspreis "Chancen für alle im Arbeitsleben" geht an Schaeffler Homburg

Sozialministerium des Landes würdigt die vorbildlichen Bemühungen, Menschen mit Behinderungen in das Arbeitsleben zu integrieren - Bewerbung wurde vom Homburger Schwerbehinderten-Vertreter Günter Bettinger initiiert

Saarländischer Inklusionspreis

Im Dezember 2016 wurde die Schaeffler Technologies AG & Co. KG Homburg, für ihr soziales Engagement von der saarländischen Landesregierung mit dem Inklusionspreis „Chancen für alle im Arbeitsleben“ ausgezeichnet. Der saarländische Inklusionspreis wird an Unternehmen vergeben, die sich überdurchschnittlich für die Inklusion und Teilhabe behinderter Menschen einsetzen. Bei der Preisverleihung würdigte Sozialministerin Monika Bachmann die „vorbildlichen Bemühungen, Menschen mit Behinderungen in das Arbeitsleben zu integrieren“.

An Schaeffler Homburg begeisterte die Jury laut der Pressemitteilung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie vor allem das Schaffen von „Arbeitsplätzen zur Wiedereingliederung von Langzeiterkrankten“. Dazu wurden Arbeitsplätze „in Zusammenarbeit mit dem Integrationsamt, dem IFD, der Agentur für Arbeit und des technischen Beratungsdienstes behindertengerecht gestaltet oder umgestaltet, so dass sich die behinderten Beschäftigen uneingeschränkt im Arbeitsalltag bewegen und agieren können.“

Das Preisgeld in Höhe von 750 Euro wird von Schaeffler Homburg zweckmäßig eingesetzt.

Das Unternehmen freut sich über die Auszeichnung und möchte sich auch weiterhin für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen einsetzen und seinen Mitarbeitern die Chance bieten, uneingeschränkt am Arbeitsleben teilzunehmen.

Druckansicht