Startseite
14.01.2020
Eltmann: Staatsministerin Dorothee Bär zum Gespräch beim Schaeffler-Betriebsrat

Die Transformation des Schaeffler-Konzerns in Richtung Industrie 4.0, Digitalisierung und Elektromobilität sowie die Auswirkungen auf Arbeitsplätze und Standorte waren die Hauptthemen

Von links nach rechts: Marko Boost, Florian Gräf, MdL Steffen Vogel, Ullrich Schöpplein, Staatsministerin Dorothee Bär, Bürgermeister Michael Ziegler, Corinna Geisel, Thomas Gutte

Am 13.01.2020 trafen sich Vertreter des Schaeffler-Betriebsrates in Eltmann mit der Staatsministerin im Bundeskanzleramt Dorothee Bär sowie mit Steffen Vogel, Mitglied des Bayerischen Landtages, und Michael Ziegler, Bürgermeister der Stadt Eltmann.

Beim Treffen mit den Politikern sprach der Betriebsrat die folgenden Themen an: Personalzahlen, Zukunftsausrichtung von Industrie/Automotive bei Schaeffler, Erwartungen an die Politik, regionale Stärkung von Arbeitsplätzen, Stärkung kleiner Standorte. Thematisiert wurden ebenfalls die aktuellen Gefahren für die deutschen Standorte. Auch wurde der erfolgreiche Antrag an den Innovationsfond von Schaeffler vorgestellt, der einen Teil der Produktion modernisieren und in die digitale Zukunft führen soll.

Neben den örtlichen Themen brachten Ullrich Schöpplein als stellvertretender Gesamtbetriebsratsvorsitzender und Florian Gräf als Sprecher des Aus- und Weiterbildungsausschusses im Gesamt- und Konzernbetriebsrat auch die übergeordnete Konzernperspektive mit ein. Es folgte eine intensive Diskussion wie Politik und Arbeitnehmervertreter gemeinschaftlich auf die momentanen wirtschaftlichen Begebenheiten Einfluss nehmen können.

Druckansicht