Startseite
03.02.2016
SKF: 2.500 Stellen abgebaut!

SKF will mit einem Programm die Effizienz steigern

Im letzten Quartal hatte SKF vor allem im Industriegeschäft in Nordamerika einen stärkeren Nachfragerückgang als erwartet. Die Automotivesparte vermochte das, trotz einer guten Entwicklung, nicht zu kompensieren. Aufgrund dieser Tendenz hatte SKF im vergangenen Jahr ein Effizienzprogramm einschließlich Stellenabbau aufgelegt.

Für das erste Quartal 2016 erwartet SKF unveränderte Umsätze.

Druckansicht