Startseite
15.04.2020
Gesamt- und Konzernbetriebsrat: Verbessertes Kurzarbeitergeld für Beschäftigte!

Der Gesamt- und Konzernbetriebsrat von Schaeffler beteiligt sich an der Briefaktion der IG Metall an Bundestagsabgeordnete und Bundesregierung – Arbeitgeber sollen eingesparte Sozialbeiträge für Corona-bedingte Kurzarbeit ungeschmälert an Beschäftigte auszahlen

zum Download:
2020-03-30_Anschreiben_Baer.pd

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
 
in der aktuellen Corona-Krise hilft die Bundesregierung den Unternehmen schnell mit sehr viel Geld. Das ist richtig und grundsätzlich zu begrüßen, um die Arbeitsplätze zu sichern.

Allerdings müssen bei der Bewältigung der Corona-Pandemie soziale Schieflagen verhindert werden. In Fällen von Kurzarbeit werden den Arbeitgebern auch die Beiträge zur Sozialversicherung zurückerstattet – nicht nur die Arbeitgeberanteile, sondern auch der Anteil der Beschäftigten. Das ist nicht gerecht! Die von Kurzarbeit Betroffenen brauchen jetzt jeden Euro.
 
Der Gesamt- und Konzernbetriebsrat von Schaeffler hat sich deshalb einer dringenden Solidaritätsaktion der IG Metall angeschlossen und umgehend die Bundestagsabgeordneten sowie die Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär (siehe  hier), angeschrieben. Wir fordern, dass die Beschäftigten die Hälfte der eingesparten Sozialversicherungsbeiträge erhalten.

Inzwischen liegen von vielen Parlamentariern und von Frau Bär die Antworten vor. Wir konnten unser Ziel noch nicht erreichen. Doch wir bleiben am Thema dran, in eurem Interesse. Herzliche Grüße und bleibt gesund!

Norbert Lenhard
Gesamt- und Konzernbetriebsratsvorsitzender

Druckansicht