Startseite
27.01.2021
Schweinfurt: Mitarbeiterinformation zu SPACE – Werkzeugbau

Die Standort-Betriebsräte Herzogenaurach, Hirschaid, Höchstadt, Homburg und Schweinfurt arbeiten untereinander und mit der IG Metall zusammen

zum Download:
BR_Schweinfurt_SPACE-Werkzeugb

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 18.01.2021 hat der Arbeitgeber gemeinsam mit dem Betriebsrat über das erste Sondierungsgespräch der geplanten Maßnahme Werkzeugbau berichtet. In diesem ersten Gespräch stellte der Betriebsrat das Gutachten des Info-Institutes vor, sowie das Alternativkonzept für die Toolshops an den einzelnen Standorten und für den Werkzeugbau Höchstadt.

Das vom Arbeitgeber angestrebte Konzept beinhaltet, strukturelle Überkapazitäten abzubauen und Standorte zu konsolidieren. Am Standort Höchstadt soll ein Kompetenzzentrum Werkzeugbau etabliert werden. An den Standorten Herzogenaurach, Schweinfurt, Hirschaid, Homburg und Höchstadt sind Tool Shops vorgesehen, die eine Schnittstelle zum Kompetenzzentrum bilden sollen.

Am Montag, 25.01.2021 fanden die Parteien sich zum 2. Sondierungsgespräch zusammen. Ziel des Treffens war es, einen gemeinsamen Kurs zu finden.

Die Empfindung nach einer gemeinsamen Lösung wurde jedoch getrübt, als der Arbeitgeber das Alternativkonzept nicht annehmen möchte und an seinem Konzept festhält. Vor allem die unterschiedliche Wahrnehmung zu den Tool Shops zeigen, dass hier die Positionen weit auseinander liegen. Die Tool Shops nehmen hier Schlüsselpunkte ein, um Beschäftigung zu sichern.

Nach dem 1. Sondierungsgespräch wurden klärende Punkte, seitens des Betriebsrates, an den Arbeitgeber versendet. Diese wurden zum Teil von der Gegenpartei zunächst nicht und nach nochmaliger Aufforderung nicht ausführlich beantwortet.

Deshalb finden zwischen den Sondierungsgesprächen zusätzlich standortspezifische Abstimmungen mit den örtlichen Betriebsräten und zuständigen Vertretern des Arbeitsgebers statt.

Für Montag, 01.02.2021 ist das letzte Sondierungsgespräch angesetzt. Der Betriebsrat wird auch hier eine gemeinsame Lösung anstreben, um ein solides Ergebnis für die Belegschaft zu erzielen.

Das Konzept des Info-Instituts zeigt gute Ansätze, um Beschäftigung in den Tool Shops, zu sichern! Unser Ziel ist es, zusätzliche Beschäftigung durch weniger Fremdvergabe und Outsourcing abzusichern.
 
Die Verhandlungen mit dem Arbeitgeber erweisen sich als schwierig. Wir setzen uns für Beschäftigungssicherung am Standort ein!
 
Wir wünschen eine schöne Woche!

Jürgen Schenk       Petra Blumenau           Peter Ziegler
BR-Vorsitzender     Stv. BR-Vorsitzende     Stv. BR-Vorsitzender

Das Infoblatt ist hier abrufbar.

Druckansicht