Startseite
29.06.2017
Elektromobilität stärkt ZF in Schweinfurt

Hans-Jürgen Schneider ist Standortleiter bei ZF Sachs in Schweinfurt für den Bereich E-Mobilität. Er ist überzeugt, dass diese Division in den nächsten Jahren stark wachsen wird.

Seit Januar 2016 sitzt in Schweinfurt die neu eingerichtete sechste Division der Zahnradfabrik Friedrichshafen AG (ZF AG), genannt "E-Mobilität". In diesem zukunftsträchtigen Bereich arbeiten bei ZF weltweit rund 5.000 Beschäftigte. Leiter dieser Division ist der ehemalige Siemens-Manager Jörg Grotendorst. Seit Gründung der Division wird Schweinfurt konzernintern viel stärker wahrgenommen.

Auch die Belegschaft von ZF Sachs in Schweinfurt profitiert von der Stärkung des Standorts. Denn als Ausgleich für die auslaufende Produktion von Stoßdämpfern, eines margenschwachen Massenprodukts, wird in Schweinfurt die Fertigung von Elektromobilitäts-Produkten hochgefahren. Das Schweinfurter Tagblatt berichtet über die Aktivitäten des Wettbewerbers von Schaeffler im Bereich Elektromobilität.

Druckansicht