Startseite
18.04.2019
Schweinfurt: RACE und FIT als neue Herausforderung

Im Rundbrief Nr. 04/2019 geht der Schaeffler-Betriebsrat vor allem auf die Transformation ein

zum Download:
BR_Schweinfurt_Transformation_

Die Anpassung des Schaeffler-Konzerns auf die großen Trends Elektromobilität, Industrie 4.0, Digitalisierung und autonomes Fahren zeigt Folgen. Ein Restrukturierungsprogramm des Vorstands folgt dem nächsten. Derzeit werden mit den Programmen RACE und FIT sowie mit der Footprintanalyse alle Standorte in Deutschland unter die Lupe genommen.

Im aktuellen Flugblatt geht der Schweinfurter Betriebsrat auf die Aktivitäten des Vorstandes sowie die Reaktion von Betriebsräten und IG Metall auf RACE und FIT ein. Drei Standorte sind gefährdet: Hamm, Kaltennordheim, Unna. Die Position der Arbeitnehmervertretung ist klar: "Keine Standortschließung! Keine betriebsbedingten Kündigungen!"

Bisher hält der Vorstand an seinen Planungen fest, die Standorte zu verkaufen bzw. zu schließen. Darüber hinaus werden in dem Rundbrief die Regelungen zur Arbeitszeiterfassung bei Home Office erläutert. Abschließend ruft der Betriebsrat zur Teilnahme an den DGB-Kundgebungen zum 1. Mai auf: "Wer sich nicht wehrt – der lebt verkehrt!"

Druckansicht